Kollektenzwecke 2024

Januar - Tee - und Wärmestuben des KK Neukölln

Tee- und Wärmestuben befinden sich in Neukölln und Königs Wusterhausen und sind eine Anlaufstelle für Beratung und Unterstützung in schwierigen Lebenssituationen, z.B. Hilfe bei Kontakt zu Behörden, Fragen zur Alltagsbewältigung, Wohnungserhalt und Wohnungssuche, Vermittlung in Notübernachtungen und Wohnprojekte, Fragen zur Schuldenregulierung, Arbeitsplatzsuche und Bewerbung, Aufbau und Pflege sozialer Kontakte, Freizeitangebote aber vor allem auch als Ort um zu essen und zu trinken, zu duschen, Wäsche zu waschen und die Kleiderkammer zu nutzen

 

Februar - CBM

Die Christoffel-Blindenmission (CBM) ist eine internationale Entwicklungsorganisation für Menschen mit Behinderungen mit dem Ziel, den Kreislauf aus Armut und Behinderung in Entwicklungsländern zu durchbrechen und für Menschen mit Behinderungen bessere Lebensqualität und Chancengleichheit zu schaffen. Die CBM kämpft auf der Basis christlicher Werte in den ärmsten Regionen der Welt, um Chancengleichheit zu unterstützen für seh-, hör- und körperbehinderte Menschen sowie das Leisten von Nothilfe in Katastrophensituationen.

 

März - Kirchenmusik GZ / SF

Kirchenmusik ist Gemeinschaft und der klangvollste Weg, Gottes Liebe zu bezeugen! Musik gehörte schon immer zum kirchlichen Leben. Sie ist im Gottesdienst zu erleben, aber auch bei Konzerten und Veranstaltungen durch Chor-, Instrumental- oder Orgelmusik. Dazu gehören auch Angebote für Menschen jeder Altersstufe selbst zu musizieren, z.B. in unseren Gemeinden in Kinder- und Kirchenchören/Chorwerkstatt und dem Instrumentalkreis.

 

April - Laib & Seele

Seit 2004 bieten die Berliner Tafel und die Berliner Kirchengemeinden Ausgabestellen an, in denen bedürftige Menschen Lebensmittel für Zuhause erhalten können. Mittlerweile gibt es 48 Ausgabestellen in ganz Berlin. Die Kirchen stellen die hierfür notwendigen Räumlichkeiten bereit. Viele Ehrenamtlichen organisieren und helfen Woche für Woche bei den Ausgaben. Der rbb machte die Aktion bekannt und begleitet LAIB und SEELE seitdem.

 

Mai - Kirchensanierung Kirchenschiff GZ

Um die über 800 Jahre alte Kirche im Ort zu bewahren, muss die Kirchensanierung fortlaufend erfolgen. Nach dem großen Projekt des Kirchturmes, ist die Sanierung des Kirchenschiffes erforderlich. Für die Erstellung von notwendigen Gutachten und der anschließenden Bautätigkeit bitten wir um Ihre Kollekte.

 

Juni - Flüchtlingsarbeit Diakonie in KW

Folgende Arbeit wird in diesem Rahmen geleistet:

Durchführung von Projekten und Initiativen mit und für geflüchtete Menschen.

Vor allem Unterstützung und Beratung:

-               in allen Fragen zum Asylverfahrens- und Ausländerrecht

-               zu Leistungen des Sozialamtes und

-               in gesundheitlichen Fragen

-               Rückkehrberatung

-               sowie in besonderen und schwierigen Situationen

-               Ausländerrechtlich beim Ausfüllen von Anträgen

-               bei Behördengängen

-               bei der Suche nach einem geeigneten Arbeits- oder Ausbildungsplatz

-               bei der Anfertigung Ihrer Bewerbungsunterlagen

aber auch (Kleider- und Sach-)Spenden, Betreuung der Kinder, etc.

 

Juli - Flughafenseelsorge - Ökumenische Flughafenseelsorge am Berliner Flughafen  

Eine „Zwischenlandung“ für die Seele“. Aufgabe der Mithelfenden ist es, Fluggäste, Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter des Flughafens, Besucher und andere seelsorglich zu begleiten. Die Flughafenseelsorge hat Zeit für Passagiere, Gäste und Besucher. Sie wird in Notfällen unterstützend tätig. Die Flughafenseelsorge steht allen mit Gebet und Segen für ein vertrauliches Gespräch zur Verfügung.

 

August - Partnerschaft mit Wolkendorf und Neustadt in Siebenbürgen (Rumänien)

Seit 1991 finden regelmäßig Fahrten in die Partnergemeinden statt. Was mit Hilfstransporten zur Notlinderung begann, ist inzwischen zu einer freundschaftlichen Partnerschaft gewachsen. Im Rahmen unserer Möglichkeiten unterstützen wir mit gesammelten Spenden (Kollekten und Einzelspenden) folgende Projekte:

-               Der Pfarrer von Wolkendorf und Neustadt, Uwe Seidner, erhält für das Projekt „Soziale Nothilfe“ Mittel zur Verfügung gestellt. Aus diesem „Topf“ kann er in Notsituation schnell und unbürokratisch helfen oder unterstützen.

-               In Weidenbach unterstützen wir ein Kinderheim. Es erhält Kinderkleidung, Schuhe und Spielsachen.

-               Projekt Pensionistenhaus: Aufbau einer Begegnungs- und Beherbergungsstätte für Gäste der Gemeinde

 

September - Kinderchor der Gemeinde Großziethen

Ca. 25 Kinder, treffen sich mittwochs unter Leitung von Uta Obenaus in zwei Gruppen zum Singen und Spielen. Neben christlichen Klassikern und modernen Liedern werden Lieder mit Bewegung und Spaß sowie Lieder für die Seele geprobt. Der Kinderchor gestaltet mehrere Auftritte im Jahr und bereichert das Gemeindeleben.

 

Oktober - Brot-Für-Die-Welt: Projekt

Allgemein:

Brot für die Welt ist das weltweit tätige Hilfswerk der evangelischen Landes- und Freikirchen in Deutschland. Gefördert werden Projekte in mehr als 80 Ländern des Globalen Südens und es erfolgt dabei eine Zusammenarbeit mit lokalen, oft kirchlichen Partnerorganisationen zusammen. Geleistet wird dabei Hilfe zur Selbsthilfe, um armen und ausgegrenzten Menschen zu ermöglichen, aus eigener Kraft ihre Lebenssituation zu verbessern.

 

November - Projekt Open Doors

Als überkonfessionelles christliches Hilfswerk ist Open Doors seit 1955 in mittlerweile mehr als 70 Ländern im Einsatz für verfolgte Christen. Die Projekte umfassen unter anderem Hilfe zur Selbsthilfe, Ausbildung von christlichen Leitern, Trauma-Arbeit oder die Bereitstellung von Bibeln und christlicher Literatur. In Deutschland informieren sie mit einer breiten Öffentlichkeitsarbeit über Christenverfolgung und rufen zu Gebet und Hilfe für verfolgte Christen auf. Open Doors Deutschland ist ein eingetragener Verein.

 

Dezember - Tee- und Wärmestuben des KK Neukölln > siehe Text Januar

Januar 2025 - Tee- und Wärmestuben des KK Neukölln